externer Link
   

REGELN

Cego ist ein Kartenspiel, das man als ein Südbadisches Kulturgut betrachten kann. Ein Spiel, das sich in sehr vielen unterschiedlichen Regelvarianten erhalten hat. Diese regionalen Varianten gilt es zu erhalten. Auf der Suche, nach einer etwas allgemeinverbindlichen Regel, habe ich mich entschlossen, die Schwarzwaldmeisterschafts-Regeln in den Vordergrund zu stellen.

Langversion, mit einem der vielen Versuche den Spielablauf zu erklären (Bitte Unstimmigkeiten melden)

Kurzversion, für den schnellen Überblick (Bitte Unstimmigkeiten melden)

Links für regionale Regeln.

Regeln fürdas Dreierlesspiel, wie es in Muggensturm bei Rastatt gepielt wird. Es ist eine Cegovariante die mit dem Tapp-Tarock verwandt! (Danke an Karlheinz Hornung)

Regionale Varianten

Google-Earth-Datei

Eine Landkarte mit regioalen Regeln hab ich im Moment in Arbeit. Ihr könnt sie als Google-Earth-Datei runterladen Dazu braucht Ihr allerdings Google Earth. Bitte beachtet auch die in der Datei vorhandenen Unterordner. Wollt Ihr zu dieser Landkarte beitragen, bitte kopiert fogende Fragen in Euer Email-Programm und schickt sie beantwortet an meine Mailadresse. Dabei will ich Regeln, die Ihr von Eurer Oma, oder noch besser von Eurer Uroma gelernt habt und nicht die, die Ihr letzte Woche aus Wikipedia runtergeladen habt. Hier die Fragen.

Zurück zur Übersicht

 

externer Link

SCHWARZWALDMEISTERSCHAFTEN

Dank Rolf Erbert aus Pfaffenweiler, haben sich aus vielen kleine Preis-CEGO-Turnieren die Schwarzwaldmeisterschaft entwickelt, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Infos zur Schwarzwaldmeisterschaft, wie Ranglisten Wettkampforte usw. auf der Homepage vom FC Pfaffenweiler. Die Homepage wurde neu überarbeitet und ist nun noch schöner und informativer.

Zurück zur Übersicht

 

GESCHICHTE

In den 70er Jahren haben in Titisee die "Alten" immer behauptet, Cego seie von badischen Soldaten aus Spanien mitgebracht worden! Was an dieser Theorie dran ist lesen Sie hier.

Die umfangreiche Arbeit von Gerold Blüme über (fast) alle Fragen des Cegospiels findet Ihr hier. Warum z. B. stechen bein den roten Leeren die niedrigen die hohen und bei den schwarzen die hohen die niedrigen? Für alle, die sich über solche Dinge schon den Kopf zerbrochen haben ist das die richtige Seite. Gerold Blümle für diese Arbeit ein recht herzliches Dankeschön.

Mitte des 19. Jahrhunderts wurde sogar ein CEGO-Lied geschrieben. Text und Melodie findet Ihr hier.

 

Zurück zur Übersicht

 

SPRÜCHE

Was ist gemeint, wenn jemand sagt: "Mit de Kleine holsch die Große" oder "Eine het Farbe". Tipps und Tricks zum Spiel findet Ihr hier.

Zurück zur Übersicht

 

CEGO BEI FACEBOOK

Es gibt zum Thema Cego im Moment keine aktuellere und besser gepflegte Seite als die von Albrecht Ganter auf Facebook. Hier gibt es auch aktuelle Infos zur Schwarzwaldmeisterschaft.

http://www.facebook.com/CegoSpiel

CEGO ALS COMPUTERSPIEL

Die Fachhochschule in Furtwangen programmiert unter der Regie von Jirka dell´Oro Friedel momentan ein Online-Cegospiel. Wenn alles klappt, könnte es vielleicht dieses Jahr noch fertig werden.

 

Zurück zur Übersicht

KARTENBLÄTTER

Prinzipiell gibt es zwei unterschiedliche Kartenbilder: die mit den Tieren auf den roten Trümpfen und die mit den häuslichen Szenen auf den grauen Trümpfen. Bei beiden Kartenblättern liegen die Rechte inzwischen bei Altenburger. FXSchmidt, die zu meiner Jugendzeit ebenfalls noch Cegokarten herstellen, gibt es nicht mehr.

Lange Jahre waren nur noch die Karten mit den roten Trümpfen auf dem Markt. Inzwischen hat die Brauerei Ganter aus Freiburg auch die (wesentlich schöneren) Karten mit den grauen Trümpfen wieder aufgelegt! Hier der Link auf den Shop. Für diese sehr dankenswerte Tat herzlichen Dank an Albrecht Ganter!!

Mein ganz persönlicher Dank gilt aber auch den wenigen Einzelhändlern im Schwarzwald, die Cego-Katen noch im Sortiment haben. Spontan fällt mit das der Schmidts-Makt in Titisee-Neustadt und die Postagentur in Hinterzarten ein! Alle anderen, die auch Cego-Karten verkaufen werden auf Wunsch hier lobend erwähnt.

Für den Notfall findet man Karten auch im Internet: Bei irgend einer Suchmaschine "Cego-Karten" eingeben... aber dass brauche ich Euch ja nicht zu erklären.

Sollte man kein Cegoblatt zur Hand haben, funktionieren auch Tarockkarten. Im allergrößten Notfall auch Tarotkarten (Das sind die, mit denen man unzuverlässig die Zukunft voraus sagen, aber zuverlässig Cego spielen kann). Für alle die einen Überblick über unterschiedliche Kartenbilder (incl. Tarot und Taock) bekommen wollen, empfehle ich folgenden externen Link


Zurück zur Übersicht

Impressum: Achim Laber, Bühlhofweg 10, D-79856 Hinterzarten. Mail: Achim.Laber(at)freenet.de . Zur Vermeidung von Spam kopiert diese Adresse in Euer Mailprogramm und ersetzt das (at) durch ein @ . Bitte beachtet, dass ich für verlinkte Seiten keine Gewähr übernehmen kann. Bisher habe ich aber noch nichts unanständiges entdeckt.

Aktualisiert am 08.02.11

Seit dem 27.01.08 besuchten diese Seite